Der Nebel

Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal Weihnachten und Silvester allein verbracht. Ich habe mich allein gefühlt. Dieses Jahr hab ich mich auch allein gefühlt, aber das hat mir überhaupt nichts ausgemacht. Ich war erleichtert. Denn ich bin ALLEIN. Und es wirkt wie eine Befreiung. Ich habe nicht mehr mit den Ängsten und Erwartungen anderer Leute zu tun. Ich BIN einfach. Egal ob an Weihnachten, Silvester und unter der Woche. Das macht kein Unterschied.

In der Silvesternacht kam plötzlich wie aus dem Nichts ein starker Nebel. Man hat absolut nichts gesehen. Sowas habe ich noch nie erlebt. Der Nebel hat die Welt da draußen verschluckt. Und das ist diese Welt auch, bloß ein Nebel…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s