Einheit

Es war einmal eine Puppe aus Salz. Immer war sie auf der Suche. Fragte man sie, was sie denn finden wolle, antwortete sie: „ich weiß es nicht genau“. Tausende von Kilometern reiste sie auf ihrer Suche durch das Land, bis sie plötzlich vorm Meer stand. So etwas hatte sie noch nie gesehen, diese Wellen, diese Wassermassen.

„Wer bist Du?“, fragte die Puppe das Meer, und es antwortete: „Komm hinein und sieh selbst“. Also watete die Puppe ins Wasser. Mit jedem Schritt löste sie sich weiter auf. Als nur noch der letzte Rest von ihr übrig war, rief sie: „Ja, nun weiß ich, wer ich bin!“

-Anthony de Mello

 

In diesem Eintrag habe ich vor 2 Jahren darüber geschrieben, dass ich von dieser Welt nichts will, außer ich selbst zu sein. In einem Kommentar dazu steht, dass es eine Forderung an diese Welt wäre und das stimmt natürlich. Diese Welt muss mich gar nicht akzeptieren, weil es nichts zu akzeptieren gibt. Denn ich bin ein Teil dieser Welt. Nur das Ego fühlt sich getrennt, aber das ändert nichts an der Tatsache. In Wirklichkeit sind wir alles Eins. Diese Einheit ist wie ein perfekt abgestimmtes Uhrwerk, in dem jedes Teil sein Zweck erfüllt. Auch wenn man sich über etwas ärgert, findet es in dieser Einheit statt. Sie ist nicht nur das Licht und Liebe, sie beinhaltet alles was ist.

Wenn man diese Einheit sieht, dann sieht man auch, dass es nichts zu verbessern gibt. Es ist alles perfekt wie es ist und ohne Täler gibt es keine Berge…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s